Martin Rosik, Personalleiter der Marke Volkswagen / Foto: Volkswagen AG

Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) – Die Volkswagen Mitarbeiter in Wolfsburg haben für die Belegschaftsspende im vergangenen Jahr mehr als 460.000 Euro für soziale Projekte und karitative Einrichtungen in der Region gesammelt. Das gute Ergebnis knüpft an die Erfolge der letzten Jahre an und kommt insgesamt 31 gemeinnützigen Projekten und Organisationen in der ganzen Region zu Gute – von Wolfsburg bis Gifhorn, von Helmstedt bis nach Haldensleben.

Foto: WOB COM

Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - In Almke, Teilen von Neindorf und im Ilkerbruch verzögert sich der Ausbau des Glasfasernetzes. "Grund hierfür sind bundesweite Lieferschwierigkeiten beim Glasfaserkabel", sagt Daniela Krier, Projektleiterin Breitbandausbau bei der Stadt Wolfsburg. Die Arbeiten würden so schnell wie möglich fortgesetzt.

Foto: Volkswagen AG

Anknüpfung an Vergütungssystem des Konzernvorstands
Konzerngedanke und gemeinsame Leistung stehen im Vordergrund
Stärkerer Fokus auf wirtschaftlicher Lage, Renditezielen und Aktienbezug
Wolfsburg (WB/Volkswagen Group News) - Der Volkswagen Konzern hat das Vergütungssystem für das Top-Management überarbeitet. Die neue Regelung knüpft an das System der Vorstandsvergütung an, stärkt den Konzerngedanken und fördert die Zusammenarbeit zwischen Marken, Regionen und Ländern.

AUTOSTADT-EINLAUFKIDS Roland Clement, Vorsitzender der Geschäftsführung der Autostadt, begrüßte die kleinen Fußballfans auf der Piazza, bevor es Hand in Hand mit den Stars des VfL Wolfsburg auf den „heiligen Rasen" der Volkswagen Arena ging / Fotocredit: Anja Weber

Wolfsburg (WB/Autostadt) – Für das letzte Heimspiel vor Weihnachten verloste die Autostadt in Wolfsburg unter ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Plätze in der Einlaufeskorte ihres Kooperationspartners VfL Wolfsburg.

Foto: WMG

Volumen des Wolfsburger Etats liegt bei 524 Millionen Euro
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Der Haushaltsentwurf 2019 wurde gestern Abend im Rat der Stadt Wolfsburg eingebracht. Danach stehen Aufwendungen mit einem Gesamtvolumen in Höhe von 524 Millionen Euro Erträgen in Höhe von 476 Millionen Euro gegenüber. Daraus resultiert für das Haushaltsjahr 2019 ein Fehlbedarf in Höhe von 48 Millionen Euro.

Weitere Beiträge ...