Dr. Axel Heinrich, Leiter der Konzernforschung, und der chinesische Minister für Transport, Li Xiaopeng, vor der Testfahrt mit einem Volkswagen e-Lavida / Foto: Volkswagen AG

Im Mittelpunkt des Besuchs standen die Elektromobilitätsstrategie von Volkswagen und ein Test der neuesten Generation von E-Autos aus dem Volkswagen Konzern.
China ist der größte Markt für E-Fahrzeuge weltweit – und der wichtigste für den Volkswagen Konzern, der seine Marktposition dort ausbaut.
Volkswagen weitet sein Angebot an E-Autos kontinuierlich aus und plant in China ab Ende 2020 den Produktionsstart für Fahrzeuge auf Basis des E-Antriebsbaukastens MEB.
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) – Die Elektromobilitätsstrategie des Volkswagen Konzerns, Vernetzung von Fahrzeugen, Entwicklung des chinesischen Automobilmarktes und Öffnungspolitik Chinas: Das waren die Themen, die der chinesische Minister für Transport, Li Xiaopeng, der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG, Dr. Herbert Diess, und weitere Vertreter des Volkswagen Konzerns in Wolfsburg erörtert haben.

GTI-Treffen am Wörthersee / Foto: Volkswagen AG

Traditionelles GTI-Treffen lockt erneut zehntausende Besucher nach Österreich
Enthusiasten aus verschiedenen Ländern bereichern diesjährige Veranstaltung
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG - Modelle) - Über das ganze Jahr herrscht Postkartenidylle im österreichischen Reifnitz, doch einmal im Jahr verwandelt sich der beschauliche Ort am Wörthersee in einen großen automobilen Spielplatz.

Der ID.R bei Testfahrten auf der Nordschleife

Rein elektrisch angetriebener Rennwagen wird bei Jagd auf E-Rundenrekord legendäre Streckenabschnitte durchfahren
20,832 km lange Nordschleife ist Lieblingsrennstrecke von ID.R Pilot Romain Dumas
ID.R soll Durchschnittsgeschwindigkeit von mehr als 185 km/h erreichen
Wolfsburg (WB/Volkswagen-Modelle) - 20,832 Kilometer, 73 Kurven, zahlreiche Höhenunterschiede: Das ist die Nürburgring-Nordschleife. Für den nächsten Rekordversuch mit dem rein elektrisch angetriebenen ID.R hat Volkswagen eine der traditionsreichsten Rennstrecken der Welt ausgewählt.

Der neue T-Cross - 1. T-Cross 1.0 l TSI, 85 kW / 115 PS 6-Gang, WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100 km: langsam 6,9 / mittel 5,5 / schnell 5,0 / sehr schnell 6,2 / kombiniert 5,8; CO₂-Emission kombiniert, g/km: 131, Effizienzklasse: B. T-Cross 1.0 l TSI mit Otto-Partikelfilter, 85 kW / 115 PS, 6-Gang, NEFZ: Kraftstoffverbrauch, l/100 km: innerorts 5,8 / außerorts 4,4 / kombiniert 4,9; CO₂-Emission kombiniert, g/km: 112; Effizienzklasse: B / Foto: Volkswagen AG

Bestnoten in allen wichtigen Kategorien
Volkswagen SUV besteht Tests nach höchsten Sicherheitsstandards
Euro NCAP ist Maßstab für alle neuen Fahrzeug-Modelle
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG-Modelle) - Mehr geht nicht: Mit fünf Sternen wurde jetzt das jüngste Mitglied der Volkswagen Familie ausgezeichnet. Der neue T-Cross konnte beim renommierten Sicherheitstest Euro NCAP (European New Car Assessment Programme) vollends überzeugen.

Finaltag der Amateure

Bei den Landespokal-Endspielen am Samstag laufen alle Teams mit dem Volkswagen Logo auf dem Ärmel auf
Von Lübeck bis Aschaffenburg: Auf den Stadionbanden wird für den vollelektrischen ID.3 geworben
Holger Santel, Leiter Vertrieb und Marketing Deutschland der Marke Volkswagen: „Wir machen unser Versprechen wahr, den Fußball in seiner gesamten Breite zu unterstützen.“
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Fußball-Deutschland schaut am Samstagabend nach Berlin, wo im Finale des DFB-Pokals der FC Bayern München und RB Leipzig aufeinandertreffen.

Jetzt geht es los! Die Start-ups freuen sich auf die Zeit im Future Mobility Incubator von Volkswagen in Dresden. / Foto: Volkswagen AG

Experten für Batterie-Diagnose, Navigation, Bildverarbeitung, Smart Home, Automatisiertes Fahren sowie innovative Logistiklösungen ausgewählt
Viertes Programm beginnt Mitte Mai 2019
In sechs Monaten von der innovativen Idee zur Marktreife
Dresden (WB/Volkswagen AG) - Sechs neue Start-ups für das Gründer-Programm im „Future Mobility Incubator" der Gläsernen Manufaktur Dresden stehen fest:

In Halle 35 im Volkswagen Werk Wolfsburg fertigen Mitarbeiter mit Tätigkeitseinschränkungen Cockpits und erklären hier Vertretern von Unternehmen und Betriebsrat die ergonomischen Vorzüge von Hilfswerkzeugen./ Foto: Volkswagen AG

Demografie-Projekt STARK: Mitarbeiter mit Tätigkeitseinschränkungen werden wieder in die Produktion integriert
Die Marke Volkswagen investierte rund vier Millionen Euro in die fähigkeitsorientierte Umgestaltung der Arbeitsplätze
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Es ist eine einzigartige Initiative im Volkswagen Konzern, wenn es um den Einsatz von Beschäftigten mit Tätigkeitseinschränkungen in der Fertigung geht: Das Demografie-Projekt STARK am Standort Wolfsburg ermöglicht rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Tätigkeitseinschränkungen, ihre Fertigkeiten und Kenntnisse wieder in die Fahrzeugproduktion einzubringen.

Ovali-Käfer „Mille Miglia“ von 1956 / Foto: Volkswagen AG

Volkswagen startet mit zwei Käfern bei der Mille Miglia
Legendäre Oldtimer-Rallye führt 1.600 Kilometer durch Italien
Teilnahme als Hommage zum Produktionsende des Volkswagen Beetle
Wolfsburg/Brescia(Italien) (WB/Volkswagen AG) - Die Mille Miglia ist das berühmteste Straßenrennen der Welt. Seit 1927 führt die Traditionsveranstaltung über 1.000 Meilen (etwa 1.600 km) von Brescia nach Rom und zurück, in diesem Jahr vom 15. bis 18. Mai.

Weitere Beiträge ...